In Eventu 3 – Beinbruch an der Haltestelle

Nachlese

Das Urteil des Obersten Gerichtshofes nachlesen: OGH 19.12.2016, 2 Ob 187/16p

Plan des Sachverhaltes

Die Klägerin fuhr mit dem Bus 32A (Richtung Leopoldau) und stieg in der Baumergasse (auf diesem Plan die linke der beiden parallelen Straßen) bei der Station Großjedlersdorf aus. Sie wollte dann zur Haltestelle der Straßenbahnen 30, 31 in der parallelen Brünner Straße. An der Haltestelle in der Frauenstiftgasse (Querstraße) stürzte sie.

In Eventu geht On Air

Mit In Eventu ist ab 28.03.2018 eine neue Radiosendung zu hören, die jedes Monat eine aktuelle gerichtliche Entscheidung erklärt und bespricht.

“In eventu” ist lateinisch und bedeutet so viel wie “im Eventualfall”, “subsidiär” oder “hilfsweise”. Im rechtlichen Bereich wird die Phrase “in eventu” sehr häufig verwendet, um Argumente hierarchisch zu verknüpfen. So wird ein Argument für den eigenen Standpunkt vorgebracht und für den Fall, dass dieses erste Argument nicht hält, ein weiteres “in eventu” nachgeschickt. Solches Vorbringen “in eventu” – also nur “für den Fall” – ist für uns Ausdruck juristischer Argumentation.

In jeder Folge werden wir eine aktuelle gerichtliche Entscheidung besprechen. Die besprochenen Entscheidungen stammen regelmäßig vom Obersten Gerichtshof, dem Verfassungsgerichtshof, dem Europäischen Gerichtshof oder dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte.

In Eventu wird im Radio ab 28.03.2018 jeden vierten Mittwoch im Monat von 16:00-16:30 Uhr auf Orange 94.0 und als Livestream ausgestrahlt.

Direkt danach ist In Eventu als Podcast hier auf unserer Website und mit RSS (MP3 / OGG Vorbis Audio / MPEG-4 AAC Audio). In Eventu ist auch in allen großen Podcast-Verzeichnissen wie iTunes oder Google Podcasts registriert und in euren Podcast- und Podcatcher-Apps zu finden.

Wir freuen uns auf eure Kommentare!

Christian & Florian